XMINNOV
中文版  한국어  日本の  Français  Deutsch  عربي  Pусский  España  Português
Heim >> Aktivität & Neuigkeiten >> RFID-Wissen
RFID-Wissen

RFID-Technologie für das Medikamentenmanagement in Operationsräumen

Nachrichten veröffentlicht am: - von - RFIDtagworld XMINNOV Hersteller von RFID-Tags / NewsID:3037

RFID-Technologie für das Medikamentenmanagement in Operationsräumen

RFID-Technologie für das Medikamentenmanagement in Operationsräumen


Angesichts der aktuellen Situation sind Drogentransfer und Drogenknappheit gravierender, Krankenhäuser sind jetzt mehr denn je auf den Einsatz der automatischen Identifikationstechnologie im Operationssaal aufmerksam, um die Personalzeit zu sparen und das Auftreten menschlicher Fehler deutlich zu reduzieren. Dies ist im Operationssaal besonders wichtig, da der Anästhesiologe im Operationssaal jeden Tag Hunderte von Fläschchen oder Spritzen für den Patienten verwendet, wobei der Patient die richtige Medizin erhält.


Heutzutage haben Krankenhäuser zwei technische Modi für das Medikamenteninventarmanagement in Operationsräumen: Barcodes und RFID. Barcode-Technologie kann den Zugang zu Arzneimitteln verwalten, standardisiert und regulatorische Compliance unterstützen. Darüber hinaus hilft die Barcode-Scantechnologie auch, das Risiko von Medikamentenfehlern bei der Einnahme von Medikamenten und Tonika zu reduzieren.


In jüngster Zeit hat die fortschrittliche RFID-Technologie die Sichtbarkeit von Medikamenten im Operationssaal durch genaue Berechnung aller Medikamente (einschließlich Punkt-Level-Narkotika) und die Integration vollständiger elektronischer Gesundheitsdaten weiter verbessert. Echtzeit-Tracking und Management von Medikamentenmethoden. Diese Technologie bietet eine ununterbrochene, benutzerfreundliche Erfahrung für die Anästhesiologieabteilung und bietet gleichzeitig Echtzeitsicht und zuverlässige Datenindikatoren für die Pharmazie. Seit Jahrzehnten benötigen Krankenhäuser insbesondere eine automatische Identifikationstechnologie wie RFID.


Nachdem das Krankenhaus die richtige Hardware- und Software-Technologie hat, können Kliniker manuelle Inventarmanagementaufgaben reduzieren und mehr auf den wichtigsten Aspekt der Patientenversorgung konzentrieren.